Don't Worry Darling

Wir folgen Charakteren, die in den 1950er-Jahren in einer Gemeinschaft namens Victory in der Wüste leben. Die Männer arbeiten für das geheime "Victory-Projekt" und die Frauen halten die perfekt gestylten Häuser in Ordnung. Alles wirkt perfekt - bis Alice beginnt, das Zusammenleben zu hinterfragen und die scheinbar so perfekte Fassade des Orts bröckelt.


Programm der Wiener Kinos

Do 29.9. Programm
folgt
Fr 30.9. Programm
folgt
Sa 1.10. Programm
folgt
So 2.10. Programm
folgt
Mo 3.10. Programm
folgt
Di 4.10. Programm
folgt
Mi 5.10. Programm
folgt

Kino & DVD News

Tausend Zeilen - Kritik und Trailer zum Film

Als der "Spiegel" vor fast vier Jahren einen Fälschungsskandal in den eigenen Reihen öffentlich machte, ging diese Nachricht um die Welt. Regisseur Michael "Bully" Herbig hat sich von dem Fall für seinen neuen Film inspirieren lassen. Für "Tausend Zeilen" hat er sich am Buch des Reporters Juan Moreno orientiert, der die Geschichte damals aufgedeckt hatte. In Herbigs Version spielt Elyas M'Barek einen Journalisten namens Juan Romero, der die Lügen seines Kollegen Lars Bogenius (Jonas Nay) auffliegen lässt.

Die Schule der magischen Tiere 2 - Kritik und Trailer zum Film

"Die Schule der magischen Tiere" war im vergangenen Jahr der erfolgreichste deutsche Kinofilm. Jetzt kommt die Fortsetzung des märchenhaften Familienfilms auf die große Leinwand. Diesmal plant die Klasse von Miss Cornfield (Nadja Uhl) zum 250. Jubiläum der Wintersteinschule die Aufführung eines Musicals. Doch zahlreiche Herausforderungen stellen den Klassenzusammenhalt auf die Probe. Mithilfe der magischen Tiere lernen die Kinder, worauf es wirklich ankommt: Teamwork.

Wie im echten Leben - Kritik und Trailer zum Film

Juliette Binoche greift als vermeintliche Putzkraft in "Wie im echten Leben" sehr beherzt in vermüllte Kabinenkojen und verdreckte Kloschüsseln von Fährschiffen im Hafen von Ouistreham. In ihrem Pariser Leben ist Marianne erfolgreiche Schriftstellerin. Für ihr nächstes Buch will sie über die Situation von prekären Menschen und ihren von Ausläufern der Krisen geprägten Alltag schreiben.

Avatar - Aufbruch nach Pandora - Re-Release: Kritik und Trailer zum Film

Wir befinden uns immer noch im Jahr 2154 auf dem fernen Mond Pandora. Allerdings wurde James Camerons Kultwerk nun vor den geplanten Fortsetzungen in 4K digital überarbeitet. Die Atmosphäre auf Pandora ist für Menschen aber immer noch tödlich, doch auf dem von riesigen Waldgebieten gesäumten Planeten leben humanoide Ureinwohner in trautem Einklang mit der Natur. Die blauhäutigen Riesen sitzen auf einem riesigen Mineralvorkommen, das die Energieprobleme der Erde auf einen Schlag lösen könnte. Die Katastrophe ist vorprogrammiert im Kinospektakel, das sich zu einem der kommerziell erfolgreichsten Werke der Filmgeschichte aufschwang.

Don't Worry Darling - Kritik und Trailer zum Film

Florence Pugh steht ganz im Vordergrund dieses knalligen Science-Fiction-Thrillers, der von Frauen in der amerikanischen Gesellschaft erzählt. Wir folgen Charakteren, die in den 1950er-Jahren in einer Gemeinschaft namens Victory in der Wüste leben - einer Art Utopie, in der Männer für das geheime "Victory-Projekt" arbeiten und die Frauen dafür da sind, die perfekt gestylten Häuser in Ordnung zu halten. Der Chef der Gemeinde, Frank, hält seine Bewohner mit Motivationssprüchen auf Trab. Alles wirkt perfekt - bis Alice beginnt, das Zusammenleben zu hinterfragen. Als sie immer mehr Fragen stellt, bröckelt die Fassade dieses scheinbar so perfekten Orts. Ihr Partner, der ihre Sorgen nicht ernst nimmt, wird von Harry Styles gespielt.

Mittagsstunde - Kritik und Trailer zum Film

Der Kieler Dozent Ingwer Feddersen verlässt seinen Unijob für einige Zeit, um sich um seine beiden "Alten" in seinem Heimatdorf Brinkebüll zu kümmern. Dort hat die Flurbereinigung der 1970er-Jahre mitsamt ihren Folgen für massive Veränderungen und Verwerfungen im Leben der Gemeinschaft gesorgt. Doch auch in der Vergangenheit war nicht alles so geordnet, wie es damals schien, wie Ingwer feststellen muss. Noch einmal stellt sich dem Mittvierziger die Frage, wer er wirklich ist und wohin er gehört.

Peter von Kant - Kritik und Trailer zum Film

Der französische Regisseur François Ozon arbeitet sich in seinem neuem Projekt an einem großen Namen der deutschen Filmgeschichte ab. In "Peter von Kant" setzt er sich mit Rainer Werner Fassbinder auseinander - und mit dessen Film "Die bitteren Tränen der Petra von Kant". Ozons Version handelt allerdings nicht von einer tyrannischen Modeschöpferin, sondern von einem schwierigen Regisseur. Der behandelt seinen Assistenten ziemlich miserabel und verliebt sich in einen jungen Mann.

Rubikon - Kritik und Trailer zum Film

Im Spielfilmdebüt von Magdalena Lauritsch findet sich die junge Konzernsoldatin Hannah gemeinsam mit zwei Kollegen just in dem Moment auf der ISS-Raumstation im All, als die Erde in einer Naturkatastrophe versinkt. Der Kontakt zum Boden geht verloren. Das Trio steht vor der Frage, ob man vielleicht das letzte bisschen Menschheit ist? Oder gibt es noch Überlebende, die man retten könnte? Die Konflikte zwischen den drei Besatzungsmitgliedern eskalieren.
Filmsuche
Neu im Kino



Trailer Tipp Don't Worry Darling
Don't Worry Darling