Phantastische Tierwesen - Grindelwalds Verbrechen

Der dunkle Zauberer Gellert Grindelwald (Johnny Depp) ist nicht lange hinter Gittern: Nachdem er am Ende von "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" geschnappt wurde, gelingt dem ehemaligen Gefährten von Albus Dumbledore (Jude Law) eine spektakuläre Flucht.


Programm der Wiener Kinos

Mo 19.11. Kinos
Filme
Di 20.11. Kinos
Filme
Mi 21.11. Kinos
Filme
Do 22.11. Programm
folgt
Fr 23.11. Programm
folgt
Sa 24.11. Programm
folgt
So 25.11. Programm
folgt

Kino & DVD News

Suspiria: Kritik und Trailer zum Film

Horrorklassiker kommen nicht aus der Mode: Fällt der Name von Dario Argentos 1977er-Film "Suspiria", geraten Fans auch heute noch ins Schwärmen. Nun hat sich Oscarpreisträger Luca Guadagnino der Vorlage angenommen und weniger ein Remake denn eine Hommage fabriziert. Mit Dakota Johnson, Tilda Swinton und Chloe Grace Moretz in den Hauptrollen hat er die Geschichte um eine mörderische Tanzschule, die von einem Hexenzirkel geleitet wird, in das geteilte und vom RAF-Terror gebeutelte Berlin verlegt.

Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen - Kritik und Trailer zum Film

Der dunkle Zauberer Gellert Grindelwald (Johnny Depp) ist nicht lange hinter Gittern: Nachdem er am Ende von "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" geschnappt wurde, gelingt dem ehemaligen Gefährten von Albus Dumbledore (Jude Law) eine spektakuläre Flucht. Nun liegt es an Magizoologe Newt Scamander (Eddie Redmayne), die Welt vor dem Untergang zu bewahren, strebt Grindelwald doch die Herrschaft der Magier über die Menschheit an.

Was uns nicht umbringt - Kritik und Trailer zum Film

Eigentlich hat Max genug zu tun mit den Dingen und den Menschen, die wichtig sind in seinem Leben: dem melancholischen Hund etwa aus dem Tierheim, den er sich jüngst zugelegt hat, seiner Exfrau, die zugleich seine beste Freundin ist, mit seinen zwei jungen Töchtern und auch mit seinen vielen Patienten. Und dann passiert doch, was der Therapeut im Sinne seiner Professionalität eigentlich stets hat vermeiden wollen. Max verliebt sich in eine seiner Patientinnen: in die spielsüchtige, mit Beziehungsproblemen ringende Sophie.

#Female Pleasure: Kritik und Trailer zum Film

"Frauen werden benutzt", so heißt es an einer Stelle in diesem Film, "um Männerfantasien zu erfüllen". Die Dokumentation der Schweizer Regisseurin Barbara Miller begleitet fünf junge Frauen aus fünf verschiedenen Kulturen, die sich gegen die Unterdrückung der weiblichen Sexualität wehren. Die knapp 100 Minuten währende Doku stellt den Kampf der Protagonistinnen für eine selbstbestimmte Sexualität in den Mittelpunkt.

Night School - Trailer und Infos zum Film

Obschon sich Teddy Walker bisher auch ohne Schulabschluss im Leben hat behaupten können, stößt er nun, da er sich zum Börsenmakler ausbilden lassen möchte, doch an manch Grenze. Also sieht er sich genötigt, an der Abendschule seiner ehemaligen Highschool den entsprechenden Abschluss nachzuholen.

Nur ein kleiner Gefallen - Kritik und Trailer zum Film

"Nur ein kleiner Gefallen" basiert auf der Geschichte des gleichnamigen Debütromans von Darcey Bell (2017). Und erzählt die Geschichte der beiden Freundinnen Stephanie Smothers (Anna Kendrick) und Emily Nelson (Blake Lively). Während die beiden Söhne miteinander spielen, entlocken sich die Mütter mit extra starken Martinis ihre dunkelsten Geheimnisse. Doch eines Tages kann Emily ihren Sohn Nicky nicht rechtzeitig von der Schule abholen. Stephanie übernimmt.

Operation: Overlord - Kritik und Trailer zum Film

Juni 1944: In der Nacht vor dem D-Day soll eine Gruppe US-Fallschirmjäger hinter feindlichen Linien einen Kirchturm in die Luft sprengen. Außer einer kriegswichtigen Funkanlage und einer Übermacht von Nazi-Soldaten finden sie dort ein Labor, in dem ein deutscher Arzt Dorfbewohner in übermenschlich starke Untote verwandelt.

Aufbruch zum Mond - Kritik und Trailer zum Film

In "Aufbruch zum Mond" spielt Gosling den Weltraumpionier Neil Armstrong, der im Juli 1969 als erster Mensch den Mond betrat. Der Film erzählt von den immensen Anstrengungen von Armstrong und all den Wissenschaftern, die dies überhaupt ermöglichten.